Vom Phonograph zum Stream

Vom Phonograph zum Stream

Worum geht es im Buch „Vom Phonograph zum Stream“?

Um die Audiotechnik, die Aufzeichnung von Sprache, Musik und Klängen aller Art.

Wie kennen wir es heute?

Gibt es irgendwas aufzunehmen, ist das Smartphone ruckzuck parat. Einfach die Aufnahmefunktion aktivieren, und schon lassen sich aktuelle Ereignisse in Bild und Ton festhalten – jederzeit und überall.

Sprache und Musik lassen sich also mit einer nahezu perfekten Qualität speichern und jederzeit wieder abrufen. Für die meisten Menschen heute ist das ganz selbstverständlich geworden.

Es dauerte aber sehr lange, bis das möglich wurde. Am Anfang waren es nur primitive Maschinen und einfache Versuche. Die ersten Geräte zum Aufzeichnen von Tonsignalen arbeiteten rein mechanisch, und auch die Klangqualität war zu Beginn sehr schlecht. Heute kann man sich das kaum noch vorstellen.

Als man schließlich die Elektronik in diesem Bereich einsetzte, wurden die Ergebnisse der Aufzeichnungen schon wesentlich besser. Aber man hatte es immer noch mit der schlechter werdenden Klangqualität beim Überspielen zu tun, außerdem waren die analogen Medien häufig von einem mehr oder weniger starken Verschleiß betroffen.

Warum das so ist? Durch die Generationsfehler bei den Aufzeichnungen.

Anders wurde dies erst mit der Einführung der Digitaltechnik. Von der Compact Disc bis hin zum Audiostream entwickelte sich die Technik, die heute selbstverständlich ist. Erfahren Sie mehr über die ersten Versuche, die Weiterentwicklung der Audiotechnik und die Grundlagen der Digitalisierung von Audiosignalen.

Was viele Menschen gar nicht wissen: Die Geschichte der Aufzeichnung von Musik, Sprache und Geräuschen ist noch relativ jung. Zumindest gilt das gemessen an den sonst üblichen Zeitspannen in der Geschichte der Menschheit. Es sind noch nicht einmal 150 Jahre vergangen, seit sich Schallereignisse überhaupt aufzeichnen lassen. Dabei sind diese Aufzeichnungen sehr wertvoll.

Vom Phonograph zum Stream: zum Inhalt

Das Buch beginnt mit den ersten Anfängen, genau gesagt sogar noch etwas davor. Denn vor den ersten Tonaufzeichnungen stand der Wunsch.

Der Wunsch, Sprache und Geräusche aufzuzeichnen, ist nämlich schon sehr alt. Und so hat es auch nie an fantastischen Geschichten gefehlt, die über solche angeblichen Ereignisse berichten.

Erst später folgten die ersten wissenschaftlichen Versuche, die es nach einigen Fehlversuchen schließlich ermöglichten, aus Erinnerungen schließlich Aufzeichnungen zu machen. Hier sind einige Stationen, die im Buch „Vom Phonograph zum Stream“ behandelt werden:

  • Zunächst geht es um die Zeit vor der wissenschaftlichen Untersuchung der Klangaufzeichnung.
  • Schließlich folgen die ersten wissenschaftlichen Versuche zur Klangaufzeichnung.
  • Wie sahen die ersten Gehversuche der Audioaufzeichnung? Was waren die dafür verwendeten Geräte?
  • Wie hörten sich die ersten Aufnahmen von Klängen an?
  • Woraus bestanden spätere Verbesserungen in der Technik der Audioaufzeichnung?
  • Es geht um die Meilensteine wie Phonograph und Grammophon.
  • Welche Einflüsse hatte die magnetische Tonaufzeichnung und die Magnetbandtechnik im 20. Jahrhundert?
  • Unterschiede zwischen analog und digital beim Klänge aufzeichnen.
  • Über das Problem mit den Generationsverlusten bei der analogen Aufzeichnung.
  • Welche ganz neuen Möglichkeiten entstanden durch die Digitaltechnik?
  • Weitere Vorteile und Verbesserungen durch die Digitaltechnik?
  • Es geht um die Grundlagen der Audiodigitalisierung und wie Audiosignale digital verarbeitet werden.
  • Wie sah es mit der Compact Disk und deren Bedeutung aus?
  • Die Umwandlung von Audiosignalen von analog nach digital und die Grundlagen dazu.
  • Es folgen wichtige Kenngrößen der digitalen Audiotechnik.
  • Was bedeutet Sampling und was für eine Rolle spielen dabei die Abtastraten?
  • Wie sieht der umgekehrte Weg von digital nach analog aus?
  • Und was ist die Fehlerkorrektur?
  • Die Digitalisierung von Audiosignalen in der Praxis und wie sie funktioniert.
  • Wie kann man analoge Klangmedien digitalisieren?
  • Welche verschiedenen digitalen Audioformate gibt es?
  • Welche Rolle spielen Metadaten in Musikstücken?
  • Schließlich geht es um die Audiokompression und ihre Vorteile (und Nachteile).

Es gibt also eine ganze Menge Punkte, die im Zusammenhang mit dieser Technik wichtig sind. Lassen Sie sich mit diesem Buch durch die Geschichte führen und lernen Sie auch zahlreiche technische Gegebenheiten kennen, die für die Audiotechnik und die Digitalisierung wichtig sind.

Vom Phonograph zum Stream Buch

Werbung:

Vom Phonograph zum Stream im Buchshop von Autorenwelt kaufen

Warum Autorenwelt? Mehr dazu hier

Infos zu weiteren Büchern von mir.